Anzeige

J. Skinner Baking USA setzt auf Verpackungsexpertise und -technologie aus Deutschland

All-in-One-Verpackungslösung für handgemachte Köstlichkeiten

Frisch aus dem Backofen werden jeweils vier Kaffeekuchen leicht angehoben und von einem F2-Roboter auf das Auslaufband gesetzt

J. Skinner Baking ist einer der größten familiengeführten Backwarenhersteller der USA. Das Unternehmen produziert über 300 Millionen Gebäckstücke im Jahr, darunter auch die beliebten „Danish Strip Cakes“, in den USA auch als „Danish“ bekannte Kaffeekuchen. Für die benötigte Automatisierung zur Verpackung ihrer handgemachten Danish Cakes setzte die Bäckerei auf die Expertise und Technologie von Schubert. Mit Hilfe des modularen Maschinensystems gelingt es J. Skinner nun, bis zu 160 Danish in einer Minute zu verpacken und versandgerecht in Kartons zu laden - alles in einer kompletten Gesamtlösung.

James Skinner Baking beschäftigt an seinem Hauptstammsitz in Omaha und weiteren Standorten in Nebraska und Texas insgesamt über 500 Mitarbeiter. Die Firma ist vor allem bekannt für ihre handgemachten, frischen und köstlichen Plunderbackwaren. Die Produkte werden im Einzelhandel und in der Gastronomie sowie über Co-Packing-Services in gesamt Nordamerika vertrieben. Ein Spezialgebiet des beliebten Backwarenherstellers ist die Herstellung von laminierten Teigwaren, zu denen auch die Danish Cakes gehören (Laminieren steht für die Kunst, statt durch Kneten mit wiederholtem Ausrollen und Zusammenlegen einen perfekten Teig zu kreieren). Ein Grund, weshalb J. Skinner trotz der sehr zeitaufwendigen Herstellung eines authentischen Danish-Plunderteigs an seiner traditionellen Herstellung festhält und sich dabei auch auf keine Kompromisse einlässt.

Automatisierungstechnik für den Verpackungsprozess

„Obwohl die Vielzahl unserer Produkte von Hand gemacht wird, sind wir uns natürlich auch der enormen Bedeutung neuer Automatisierungstechnologien in der Backwarenindustrie bewusst. Diese spielen eine große Rolle für die kontinuierliche Verbesserung unserer hohen Produktqualität“, betont David Skinner, Geschäftsführer bei J. Skinner Baking. „Ein wichtiger Schritt war deshalb die Investition in Automatisierungstechnik für unseren Verpackungsprozess.“ Mit der Lösung von Schubert gelang es dem amerikanischen Unternehmen jetzt, seine bestehenden Endverpackungsprozesse zu vereinfachen und in einer einzigen Verpackungsanlage abzubilden. Dazu entwickelten die Schubert-Experten eine maßgeschneiderte Lösung, die sich ohne Einschränkung der bestehenden Produktionsprozesse in die bereits vorhandene Anlage integrieren ließ und darüber hinaus durch die Integration einer Bypass-Funktion einen zeit- und kosteneffizienten Umgang mit ungeplanten Maschinenstillständen bietet.

Schuberts All-in-One-Verpackungslösung kombiniert geschickt mehrere Prozessschritte miteinander: zunächst das Ablösen der frisch gebackenen Produkte aus den Backblechen im sogenannten „Depanner“ (Absetzer) über die anschließende Zuführung zur Pickerlinie, in der die Kuchen vom Band gepickt und in Clamshells (Muschelschalen-Verpackungen) gesetzt werden. Die befüllten Clamshells gelangen anschließend direkt von der Pickerlinie über Zuführbänder in zwei baugleiche Casepacker, wo sie in die Versandkartons gepackt werden.

Vom Waschgang bis zur Dekoration - alles inklusive

Die modulare Komplettlösung besteht aus vier Verpackungsmaschinen. Die gebackenen Danish werden der Schubert-Anlage direkt aus dem Ofen zugeführt. Jedes Backblech ist mit jeweils vier Kaffeekuchen bestückt. Die Backbleche werden von einem F2-Roboter in die Anlage übernommen und auf eine Steppkette gesetzt, die die Bleche in den Übersetzbereich befördert. Dort werden die Danish von unten mit einem NC-Aggregat aus den Blechen gehoben und anschließend mit einem weiteren F2-Roboter auf das Auslaufband gesetzt. Ein dritter F2-Roboter befördert die geleerten Bleche in eine bestehende Blechwaschanlage.

Die Kuchen werden nach der Entnahme aus den Backblechen verziert bzw. dekoriert und über einen Spiralkühler der Schubert-Pickerlinie zugeführt. Dort vereinzelt ein Spreizaggregat die Kuchen für die individuelle Qualitätskontrolle, bevor F4-Roboter die Danish dann einzeln in die Clamshells (Muschelschalen-Verpackung) einsetzen. „In diesem Schritt geht es nicht um eine perfekte Positionierung. Vielmehr verleihen wir dem System dadurch ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit für zukünftige Produktänderungen“, erklärt Julian Conway, Sales Account Manager bei Schubert North America. Die Clamshells mit den Danish werden dann von bereits vorhandenem Maschinenequipment verschlossen, etikettiert und inspiziert, bevor sie von zwei Schubert-Casepackern in Kartons unterschiedlicher Formate versandgerecht verpackt werden.

Risikolos auf Nummer sicher

Ein einzigartiges Add-on ist die integrierte Bypass-Funktion für die Entnahme der Danish aus den Backblechen bei einem unvorhergesehenen Stopp der Maschine. „An eine solche Bypass-Funktion hatten wir gar nicht gedacht, als wir Schubert unsere Ideen und Wünsche das erste Mal vorgestellt haben. Nachdem Schubert uns jedoch auf die Vorteile eines integrierten Bypass-Systems aufmerksam machte, erkannten wir den Mehrwert sofort“, erinnert sich David Skinner. Um zukünftig einen Blechstau zu vermeiden, erlaubt das System auf einer höheren Ebene der Maschine, dass die Bleche bei einer Störung trotzdem weiter reibungslos durch die Anlage gefördert werden. Die neue Schubert-Anlage erhöht dadurch den Grad der Flexibilität noch einmal deutlich und gewährt gleichzeitig ein Höchstmaß an Produktionssicherheit.
 

Passende Anbieter zum Thema

Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Gerhard Schubert, Verpackungsmaschine, Verpackungsanlagen, TLM, Getränke, Nahrungsmittel, Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Molkereiprodukte, Pharma, Kosmetik, Technische Artikel
Beutelverpackungsmaschinen, Lebensmittelverpackungsmaschinen, Förder- und Zuführeinrichtungen, Zählsysteme, Thermotransferdrucker, Geräte zur Herstellung von Luftpolsterfolien, Kettenbeutel, Antistatische Beutel, Korrosionsschutzbeutel, Luftpolsterfolie